// // // //

Der Ablauf jedes Beratungsprozesses ist so individuell wie Sie und Ihre Situation. Ihr Anliegen und Sie als Person stehen im Mittelpunkt des Prozesses.
Daher arbeite ich stark Ressourcen orientiert und auch die Methodenwahl richtet sich nach Ihren individuellen Bedürfnissen, Fähigkeiten und Möglichkeiten.

Ich biete ein integratives Beratungskonzept an, das sich am christlichen Menschenbild orientiert und mit Elementen unterschiedlicher therapeutischer Verfahren arbeitet, wie z. B. Kognitive Verhaltenstherapie, Klientenzentrierte Gesprächsführung (Rogers), Systemtherapie, Traumatherapie, Entspannungsverfahren oder andere körperorientierte Elemente.
Auf Wunsch kann gerne auch die seelsorgerliche bzw. spirituelle Ebene in den Prozess mit einbezogen werden.

Allgemeine Beratungsinhalte können sein:

  • Gefühle und Bedürfnisse (besser) wahrnehmen und ausdrücken
  • das Selbstwertgefühl stärken
  • die Beziehung zu anderen Menschen klären und verbessern
  • eigene Grenzen wahrnehmen und setzen
  • Lebenserfahrungen vertieft verstehen
  • belastende Erfahrungen bewältigen
  • neue Perspektiven und Einstellungen einnehmen
  • neues Verhalten lernen und ausprobieren, um Symptome abzubauen/Ziele zu erreichen
  • Entspannung finden und Stress bewältigen

Selbstverständlich findet der gesamten Beratungsprozess im geschützten Rahmen statt, d. h. es gilt die Schweigepflicht (§ 203 StGB).